Erich Lessing. Budapest 1956

Erich Lessings Arbeiten gehören zu den wichtigsten fotografischen Dokumenten des Ungarnaufstandes von 1956. Die Ausstellung ist eine Leihgabe des Leopold Museum Wien. (Fotos: Erich Lessing/Leopold Museum)

Erich Lessing, geboren 1923 in Wien, musste 1939 nach Palästina emigrieren. 1947 nach Wien zurückgekehrt, arbeitete er für die wichtigsten internationalen Magazine. Seit 1951 ist er Mitglied von Magnum Photos. 

Seine Fotoreportage über das Leben in den komministischen Staaten wurde ab dem 23. Oktober 1956 zu einer der wichtigsten fotografischen Dokumentationen des Ungarnaufstandes. Er erhielt dafür den renommierten American Art Directors´ Award. Erich Lessing wurde mit zahlreichen Auszeichnungen für seine Arbeit geehrt.

Weiteren Block anfügen