teatime

Eine Kulturgeschichte des chinesischen Tees.

Die Erfolgsgeschichte des Tees begann vor mehr als 2000 Jahren. Mit der Kultivierung des Teestrauchs in China startete der Siegeszug eines Getränks, das heute nach dem Wasser weltweit am häufigsten getrunken wird. Produktion und Zubereitung von Tee haben sich über die Jahrhunderte gewandelt und in vielen Ländern wie Japan oder Großbritannien zur Ausformung eigener Teerituale geführt. Gelehrte und Künstler ließen sich von Duft, Geschmack und Geruch inspirieren und verhalfen den Teezeremonien zu neuem Inhalt.

Tee belebte seit dem frühen 17. Jahrhundert den europäischen Handel mit Asien und beeinflusste das Weltgeschehen nicht nur durch die Boston Tea Party und den Opiumkrieg.

Die Ausstellung thematisiert anlässlich des 5-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Wiener Neustadt und Harbin eine Kulrurgeschichtes des chinesischen Tees.

Wir danken unseren privaten Leihgebern und den Kooperationspartnern Indolero, IVM Wiener Neustadt, MAK, Rollett Museum, Sammlung Andrew Demmer DEMMERS TEEHAUS.

           

Weiteren Block anfügen