Veranstaltungen

  • World Music Festival 2020

    World Music Festival 2020

    5. Juni 2020 | 19.00 Uhr

    FÜR JUNI 2020 LEIDER ABGESAGT!

    NEUER TERMIN FÜR 2021 IN PLANUNG

    Bürgermeistergarten

    Bei Schlechtwetter im Museum St. Peter an der Sperr


    Moritz Weiß Klezmer Trio

    Den traditionellen Klang in ein neues Gewand hüllen: Die drei Herren spinnen die Geschichte des Klezmer weiter und erzählen diese in einer wunderbar erweiterten musikalischen Sprache neu. Das 2015 gegründete, virtuos aufspielende Trio schlägt die Brücke von der Vergangenheit in die Gegenwart und lässt in respektvoller Verneigung vor der jüdischen Musiktradition diese auf Musikformen und -stile anderer Epochen treffen. In den von anspruchsvoll strukturiert bis energiegeladen reichenden Stücken des jungen Dreiergespanns verwebt sich der Klezmer in kunstvoller und vielschichtiger Art mit Elementen unter anderem des Jazz und der Klassik. Es formt sich ein Klang, der einen mit seinen Melodien gefühlvoll ergreift, die Fantasie anregt und das Tor hin zu einer neuen Sphäre weit öffnet.

    MORITZ WEISS -  Klarinette

    NIKI WALTERSDORFER - Gitarre & Perkussion

    MAXIMILIAN KREUZER -  Kontrabass

     Foto: Julian Koch

     

     

    Sevkas Derman – Bosnische Sevdalinke, persische Melismen, orientalische Rhythmen

    Die unverwechselbaren Klänge, die Zusammenarbeit von jungen und talentierten Künstlern, machen Sevkas Derman zu einem inspirierenden Projekt.
    Von bosnisches Sevdalinkas, persischen Melismen, Jazzeinflüssen bis zu orientalischen Rhythmen und eigenen Arrangements verbindet Sevkas Derman diese Komponenten zu harmonischen Melodien.


    Foto:Amar Mehmedinovic

    ELNUR MUJEZINOVI Č - Stimme
    ANEL AHMETOVIČ - Akkordeon
    Mil MILOŠ VUKADINOVIČ- Klarinette
    ELNAZ ROSHTKHARI-
    Santoor
    SAEID BORNA-
    Piano
    HANNES LSZAKOVITS-
    Bass
    ALEX HEWITT- Schlagzeug


    Agnes Palmisano – In mein Heazz

    In Agnes Palmisanos Herz wohnen Lieder. Leichte und schwere, große und kleine, eigene und zugeflogene. Sie öffnet es und lässt sie frei. Da fliegen sie, jubeln, jauchzen, klagen, erzählen von Dingen, Orten, Menschen und Seins-Zuständen, die im Herzen wohnen. Das berührt und lädt ein, ebenfalls das Herz zu öffnen und mitzuschwingen.

    AGNES PALMISANO - Gesang

    PAUL GULDA - Klavier

    DANIEL FUCHSBERGER - Kontragitarre

    ANDREAS TEUFEL - Schrammelharmonika

    ALIOSHA BIZ - Violine

     Foto: Stephan Mussil


    Moša Šišić & The Gipsy Magic

    special guest: Harri Stojka

    Harri Stojka (Gitarre) wuchs in Wien auf. Sein Stil wurde neben traditioneller Lovara Musik besonders vom Rockjazz, aber auch Bebop und dem Gipsy Swing des Django Reinhardt wesentlich geprägt.

    Moša Šišić (Violine), geboren bei Belgrad und übersiedelt nach Wien, ist vor allem von rhythmischen und melodischen Facetten der Balkan-Musik beeinflusst - mit einem kräftigen Schuss Orient.

    Beiden gemeinsam sind Spielfreude, Virtuosität und unverkennbares musikalisches Profil. Die ausgeprägten Individualisten erzeugen durch ihre unterschiedlichen Stile, spontanen Improvisationen und Variationen ein Spannungsfeld von höchster Intensität. Die temperamentvollen Tänze der verschiedenen Balkan-Regionen wie z.B. Kolos aus Serbien, Šotas aus Albanien und dem Kosovo, bieten ihnen dazu eine ideale Basis.

    Foto: Bettina Sidonie Neubauer-Pregl

  • HEROS? International Summer Academy

    HEROS? International Summer Academy

    18. August 2020 | 19.30 Uhr

    Beschreibung der Veranstaltung

  • Turumtay Zarić

    Turumtay Zarić

    16. September 2020 | 19.30 Uhr

    NEUER TERMIN!


    World Music Zyklus 3

    „Die beiden sind Musik-Alchemisten, die alles veredeln, was sie angreifen. Turumtay und Zarić spielen in einer eigenen Liga. Das wird deutlich wenn sich die Akkordeon-Tasten in Percussion verwandeln, oder die Violine die innere Mandoline hervorkehrt und so dem Rhythmus, ganz en passant, eine neue, charmante Variante verleiht. Oder, da mündet plötzlich ein knackig vor sich hin galoppierender Balkangroove durch die melodienreiche Vielfalt der Geige in einen sehnsuchtsvollen Flamenco, der das Herz berührt und gleichzeitig weiter zur Ausgelassenheit anregt. ..." (Harald Tautscher)

     Foto: Peter Mayr

    EFE TURUMTAY - Violine

    NIKOLA ZARI Č  - Akkordeon
    Karten erhältlich im Infopoint des Alten Rathauses, bei allen Ö-Ticket-Verkaufsstellen und an der Abendkassa

  • Vila Madalena Extended

    Vila Madalena Extended

    14. Oktober 2020 | 19.30 Uhr

    NEUER TERMIN!

    World Music 4

    „Vila Madalena Extended“ – so nennt sich die neue Formation, die sich einerseits den Rhythmen Südamerikas und den spannungsgeladenen  Melodien des Balkans verschrieben hat, sich andererseits aber auch in der weiten Welt von Swing , Gypsy-Jazz und Wienerlied zu Hause fühlt.

    Die drei unterschiedlichen Multitalente zeichnen sich durch ihre geradezu ansteckende Spielfreude aus und verschmelzen in ihren Interpretationen zu einer unverwechselbaren Einheit. Das mitreißende Konzept, die kreativen spielerischen Ideen und die hohe Improvisationskunst machen jeden Auftritt von „Vila Madalena Extended“ im wahrsten Sinne des Wortes zu einem einmaligen Erlebnis.


    FRANZ OBERTHALER - Saxophon, Klarinette, Komposition,  Arrangement

    MARCO ANTONIO DA COSTA - Gitarre

    JOVAN TORBICA - Bass
    Foto: lachsgrau
    Karten erhältlich im Infopoint des Alten Rathauses, bei allen Ö-Ticket-Verkaufsstellen und an der Abendkassa

  • MOZART & GULDA with BATIK Between

    MOZART & GULDA with BATIK Between

    25. November 2020 | 19.30 Uhr

    Roland Batik spielt das „Gesprächskonzert“

    MOZART & Friedrich GULDA with ROLAND BATIK Between

    als Hommage anlässlich des 90. Geburtstags von Friedrich Gulda.

     „Den glücklichen Zustand zu erfahren, „dass nicht ICH spiele, sondern ES spielt“, formulierte Friedrich Gulda so unvergleichbar. Das Programm „Mozart & F.Gulda with Batik in between“ stellt den „WELTMEISTER“ Wolfgang Amadeus Mozart – wie er von Friedrich Gulda gerne bezeichnet wurde - und den „GROSSMEISTER“ Friedrich Gulda in seinen Mittelpunkt. Roland Batik lädt das Publikum im Rahmen eines Gesprächskonzertes ein, die unbändige Freude und tiefe Liebe zur Musik zu erleben.

    „Für mich war die Begegnung mit Friedrich Gulda ein Zufall und Glücksfall zugleich“, erzählt Roland Batik über seine Begegnungen mit dem „Idol“ Friedrich Gulda. Er erinnert in Anekdoten daran, wie diese musikalischen Erlebnisse bis heute eine wesentliche Triebfeder und Initialzündung für sein kreatives Tun und eine quasi „ Ermahnung“ sind, nicht in Routine und Stillstand abzugleiten.

    Roland Batik schafft es mit improvisatorischen Brücken in Form von Erzählungen und musikalischen Interludes und aus dem Augenblick entstehende jazzinspirierte Übergänge und Hinführungen zum nächsten Hauptwerk eine spannende und kurzweilige musikalische Zeitreise dem Publikum zu vermitteln.

    ROLAND BATIK – Klavier, Moderation

    YUKO BATIK, guest – Klavier

    Foto: Salon Batik
    Karten erhältlich im Infopoint des Alten Rathauses, bei allen Ö-Ticket-Verkaufsstellen und an der Abendkassa

  • Neue Veranstaltung hinzufügen